VITA Gesundheit KaiserbergVITA Magazin

Der Fersensporn – Symptome, Ursachen und die richtige Behandlung

By 15. September 2021November 16th, 2021No Comments

Der Schmerz ist oft am größten…

wenn man noch nicht richtig wach ist – morgens barfuß auf dem Weg zum Badezimmer. Es ist ein Stechen, Ziehen, manchmal auch nur ein unangenehmes Druckgefühl unter der Ferse. Ursächlich dafür ist oft der sog. Fersensporn – eine dornartige knöcherne Ausziehung des Fersenbeines am Ansatzpunkt der Plantaraponeurose, welche als Muskel-Sehnen Strang hilft, das Fußlängsgewölbe zu stützen, ähnlich einem Spannseil.

Mögliche Ursachen für einen Fersensporn

Durch die Abflachung des Fußlängsgewölbes, etwa durch Senk-Spreizfüße, Übergewicht, Nachlassen der Muskelaktivität der Fußmuskulatur oder Verkürzung der Wadenmuskulatur kann sich eine überlastungs bedingte Entzündung an der Ferse entwickeln, die nach und nach einen Sporn wachsen lässt, der wiederum in den Entzündungsphasen schmerzt, oft am Morgen, wenn die Muskulatur noch nicht „warm“ und dadurch dehnfähiger ist.

Fersensporn richtig behandeln

Therapeutisch helfen zumeist Einlagen, welche das Fußlängsgewölbe stützen und gleichzeitig eine spezielle Weichbettung des Fersenspornareals haben. In akuten Phasen hilft auch eine Injektion mit Cortisonzusatz, die allerdings schmerzhaft ist und nur vorübergehende Wirkung zeigt.

Gut spricht der Fersensporn auf eine extracorporale Stoßwellentherapie an, bei welcher – ähnlich dem Verfahren bei der Zertrümmerung von Nierensteinen– hochenergetische Wellen auf den Sporn geschossen werden und dort die entzündungshemmenden Selbstheilungskräfte aktivieren. Die Röntgen-Bestrahlung wird mit vertretbarer Strahlenbelastung ebenfalls eingesetzt. Operiert wird nur in ganz wenigen Ausnahmefällen (< 5%), da die Stabilität des Fußlängsgewölbes gefährdet wird und die Langzeitergebnisse nicht besser, wegen der Narbenbildung sogar eher schlechter sind. Sinnvoll sind zudem krankengymnastische Dehnungen der Waden-und Fußmuskulatur.


Das könnte Dir ebenfalls gefallen…