VITA MagazinVITA Reha

Manuelle Lymphdrainage

By 15. April 2021No Comments

Manuelle Lymphdrainage

Woher stammt der Begriff Manuelle Lymphdrainage? Was ist ein Lymphsystem? Was ist ein Lymphödem? Und wie wird ein Lymphödem behandelt? Diese Fragen werden im Folgenden erläutert.

Manuelle Lymphdrainage

Woher stammt der Begriff Manuelle Lymphdrainage?

Dr. Emil Vodder und seine Frau Estrid entwickelten in den 30er Jahren die Drainage zur Anregung des Lymphabflusses. Sie nannten sie Manuelle Lymphdrainage, weil diese Methode ausschließlich mit den Händen ausgeführt wird. Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Behandlungsform, mit der das Lymphgefäßsystem im ganzen Körper unterstützt und angeregt wird. Durch ihre Drainagewirkung unterstützt sie das Lymphsystem, kräftigt das Immunsystem und wirkt durch ihre feinen Bewegungen entstauend, wohltuend und entspannend.

Was ist ein Lymphsystem?

Das Lymphsystem besteht aus Lymphgefäßen und etwa 600 bis 1000 Lymphknoten. Es durchzieht den ganzen Körper und wird durch verschiedene Hilfsmechanismen wie aktive Muskelbewegungen, Atmung und Schwerkraft unterstützt. Die Neigung zur Lymphödembildung kann angeboren oder durch äußere Einflüsse verursacht sein. Durch mangelnde Bewegung und Übergewicht wird das Lymphödem begünstigt.

Bild zeigt eine physiotherapeutische Behandlung. Zu sehen ist ein Behandlungsraum, eine Physiotherapeut und eine Patientin.

Was ist ein Lymphödem?

Das Lymphödem entsteht auf Grund einer Abflussbehinderung im Lymphgefäßsystem.

Häufige Ursachen sind:

  • Verletzungen
  • Verbrennungen
  • Chirurgische Eingriffe
  • Narben
  • Entfernung von Lymphknoten

Es kommt zu Stauungen in den Lymphwegen. Das umliegende Gewebe wird geschwollen und hart, zeitweise treten ebenfalls Schmerzen auf.

Wie wird ein Lymphödem behandelt?

Verletzte Gefäße können wieder zusammenwachsen. Dieser Heilungsprozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen und wird durch die manuelle Lymphdrainage unterstützt. Wird mit der Behandlung erst sehr spät begonnen, ist es möglich, dass sich bereits Ablagerungen im Bindegewebe gebildet haben, die Haut verfärbt oder verhärtet sich. Dann ist eine intensive Behandlung notwendig. Die Manuelle Lymphdrainage wirkt über die Berührung und den Hautkontakt wohltuend und zudem noch positiv auf die Psyche und das vegetative Nervensystem aus. Es kommt zur Beruhigung, Entspannung und die Selbstheilungskräfte des Organismus werden aktiv.

Bewegung in Verbindung mit der manuellen Lymphdrainage ist ein entscheidender Faktor:

Durch die Aktivierung und Stärkung des Immunsystems werden Heilungsprozesse günstig beeinflusst und entscheidend verkürzt. Verletzungen, Wunden, Knochenbrüche verheilen in der halben Zeit, Erkältungen, grippale Infekte, chronische Stirn- und Nebenhöhlenvereiterungen klingen schneller ab. Allergien werden abgeschwächt und verschwinden im günstigsten Falle ganz.

Bei weiteren Fragen:

Wir bieten gerne persönliche und fachliche Beratungen an. Klicken Sie einfach auf Ihren jeweiligen Standort (VITA am Kaiserberg, VITA am Sittardsberg, VITA Lünen, VITA Hamm, VITA Eschwege) und vereinbaren Sie telefonisch einen Temin mit unserem Service-Team.

VITA Gesundheit – Physio, Ergo und Reha

Profitieren Sie von unserem effektiven Leistungsspektrum im Reha-Bereich. Erfahren Sie mehr über die VITA Reha Angebote.